5 Fragen an… Catherine Cooke

0

Catherine studied French and German, then Library Studies at the University of London.  She has worked for Westminster Libraries since 1978, chiefly at Marylebone Library.  Since August 1986 Catherine has maintained and developed the Libraries’ computer systems.  She was awarded Fellowship in the Chartered Institute of Library and Information Professionals in 2006 and won the BIC/cilip RFID Innovation in Libraries Award for 2009.

May 17th by Nicole Glücklich weiterlesen...
   

5 Fragen an… Erik Hauser

0

Erik Hauser ist Gymnasiallehrer, außerdem Herausgeber, Übersetzer und gelegentlich Autor von phantastischen Geschichten. Von 1997 bis 2009 gab er als Lehrbeauftragter der Uni Heidelberg unter anderem Kurse über Phantastik, Fantasy, Science Fiction, Kriminal- und Detektivliteratur. Seine Dissertation über den „Traum in der Phantastik“ ist beim EDFC erschienen. Zusammen mit Frank Rainer Scheck übersetzte er Nick Rennisons „unautorisierte“ Biographie von Sherlock Holmes, die 2007 bei Artemis und Winkler erschien und womöglich fiktiv sein könnte (Nick Rennison: Sherlock Holmes. Die unautorisierte Biographie).
Die in Alisha Biondas Anthologie „Der verwunschene Schädel“ erscheinende Sherlock-Holmes-Kurzgeschichte ist sein erstes Sherlock-Holmes-Pastiche.

Apr 13th by Nicole Glücklich weiterlesen...
   

5 Fragen an… Kari Erlhoff

0

1) Erinnern Sie sich noch, wann Sie Sherlock Holmes zum ersten Mal gelesen haben? Welches Abenteuer war dies und was hat Ihnen damals besonders gut gefallen?

Meinen ersten Holmes-Kontakt hatte ich, als ich als Kind den Film “Der Hund von Baskerville” gesehen habe. Danach wollte ich unbedingt mehr über Sherlock Holmes und Dr. Watson wissen. Meine Eltern kauften mir ein Buch mit mehreren Kurzgeschichten. Natürlich war ich beeindruckt von Holmes Können. Es hat Spaß gemacht, ihn bei seiner meisterhaften Deduktion zu beobachten. Ganz besonder gefallen hat mir damals übrigens die Geschichte mit dem “Vampir von Sussex”. Da habe ich bis zum Schluss geglaubt, dass Holmes keine natürliche Erklärung finden würde … und wurde eines Besseren belehrt.

Mar 28th by Nicole Glücklich weiterlesen...
   

5 Fragen an… Wolfgang Schüler

0

1.) Erinnern Sie sich noch, wann Sie Sherlock Holmes zum ersten Mal gelesen haben? Welches Abenteuer war dies und was hat Ihnen damals besonders gut gefallen?

Von Arthur Conan Doyle habe ich als erstes Buch “Die verlorene Welt” gelesen. Das war im Jahr 1961 gewesen. Die Premiere der Sherlock-Holmes-Abenteuer folgte 1966 für mich mit “Der Hund von Baskerville”.

2) Lesen Sie heute noch Sherlock-Holmes-Abenteuer?

Ja. Besonders intensiv vor meinem Roman “Sherlock Holmes in Leipzig”.

3) Was verbinden Sie mit Sherlock Holmes und Dr. John H. Watson?

Eine lebenslange Freundschaft, die durch die Arbeit an meinem Buch noch an Bedeutung gewonnen hat.

Mar 21st by Nicole Glücklich weiterlesen...
   

5 Fragen an… Oliver Plaschka

0

Oliver Plaschka, Jahrgang 1975, studierte Anglistik und Ethnologie in Heidelberg. Er ist Verfasser, Herausgeber und Übersetzer einer Handvoll Geschichten und schreibt Romane, wenn niemand hinsieht. Sein Herz schlägt für alle Spielarten der Phantastik, was man mittlerweile auch in seiner Dissertation nachlesen kann. Wenn er sich nicht gerade in fernen Ländern herumtreibt, lebt Oliver Plaschka in Speyer, einer kleinen und alten Stadt, die er für unterschätzt hält.

Ein Sherlock-Holmes-Pastiche von ihm ist in der demnächst erscheinenden Anthologie “Sherlock Holmes — Der verwunschene Schädel” zu finden.

1) Erinnern Sie sich noch, wann Sie Sherlock Holmes zum ersten mal gelesen haben?

Mar 14th by Nicole Glücklich weiterlesen...
   

5 Fragen an… Christian Endres

2

Christian Endres schreibt regelmäßig für das Hauptstadtmagazin zitty, den Tagesspiegel, Nautilus – Abenteuer & Phantastik, das ICOM COMIC!-Jahrbuch, deadline, phantastisch!, und Das Science Fiction Jahr. Außerdem betreut er als Comic-Redakteur u. a. die deutschen Ausgaben von Spider-Man, Conan, den Avengers und Hellboy.

Zu seinen Werken als Autor gehören der Fantasy-Episodenroman Der Preis des Lebens sowie die Story-Sammlungen Sherlock Holmes und das Uhrwerk des Todes und Die Zombies von Oz. Er wurde bereits mehrfach mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet, u. a. auch für seine Pastiche-Sammlung neuer fantastischer Fälle des Meisterdetektivs (2010).

Christian Endres lebt als freier Autor und Redakteur in der Nähe von Würzburg.

Mar 07th by Nicole Glücklich weiterlesen...
   

5 Fragen an… Tanya Carpenter

1

Die Autorin hat sich mit ihrer Vampirserie „Ruf des Blutes“, die im Sieben-Verlag, sowie in Lizenz bei DIANA und Club Bertelsmann erschienen ist, erfolgreich auf dem deutschen Markt platziert.
Sie ist in zahlreichen Anthologien vertreten, in denen sie stets ihre Vielseitigkeit und ihren Facettenreichtum unter Beweis stellt.
Weitere Romane und Serienkonzepte befinden sich derzeit in Vorbereitung.
Ihre Freizeit verbringt Tanya Carpenter am liebsten mit ihrem Hund oder ihren beiden Pferden in freier Natur. Außerdem begeistert sie sich für Fotografie, alte Kulturen und Magie und gehört zum Team des Literaturportals www.LITERRA.info.
Mehr unter www.tanyacarpenter.de

Feb 28th by Nicole Glücklich weiterlesen...
   

5 Fragen an… Stefan Winges

0

Geboren 1957 in Rheydt, lebt als freier Autor in Köln.
Studium der Philosophie, Germanistik und Komparatistik in Bonn.
Schon während des Studiums Tätigkeit als Antiquar, zuerst in Bonn, dann ab 1986 in Köln.
Seit den frühen 70er Jahren Studium der asiatischen Kampfkunst.

Neben “Der vierte König” und anderen Sherlock-Holmes-Pastiches erschienen erst kürzlich seine beiden Geschichten “Ein Drei-Tassen-Problem” und “Mord im Afrika-Klub” im emons-Verlag.

1.) Erinnern Sie sich noch, wann Sie Sherlock Holmes zum ersten Mal gelesen haben? Welches Abenteuer war dies und was hat Ihnen damals besonders gut gefallen?

Nov 12th by Nicole Glücklich weiterlesen...
   

5 Fragen an… Franziska Franke

0

Autorin von "Die Büste der Primavera" und "Der Club des Höllenfeuers"Franziska Franke

in Leipzig geboren, hat nach ihrer Schulzeit, die sie in Essen, Schwetzingen und Wiesbaden verbrachte an den Universitäten von Mainz und Frankfurt Kunstgeschichte,  Klassische Archäologie und Kunstpädagogik studierte. Sie wohnt heute mit ihrem Mann in Mainz, wo sie freiberuflich in der Erwachsenenbildung tätig ist.

Im Jahr 2009 veröffentlichte Sie “Sherlock Holmes und die Büste der Primavera”, die im Jahr 2010 durch “Sherlock Holmes und der Club des Höllenfeuers” fortgesetzt wird.

 1.)   Erinnern Sie sich noch, wann Sie Sherlock Holmes zum ersten Mal gelesen haben? Welches Abenteuer war dies und was hat Ihnen damals besonders gut gefallen?

Oct 29th by Nicole Glücklich weiterlesen...
   

5 Fragen an… Dr. Klaus-Peter Walter

0

Klaus-Peter Walter wurde 1955 in Michelstadt im Odenwald geboren, studierte in Mainz Slawistik, Osteuropäische Geschichte und Philosophie und lebe seither als Autor, Lexikonmacher und Literaturkritiker in Bitburg in der Eifel. Bleibt nur die Frage: wie kommt man damit auf Sherlock Holmes?

 

Seine letzte Veröffentlichung war der Roman: Sherlock Holmes im Reich des Cthulhu (2008)

 1.)   Erinnern Sie sich noch, wann Sie Sherlock Holmes zum ersten Mal gelesen haben? Welches Abenteuer war dies und was hat Ihnen damals besonders gut gefallen?

Oct 15th by Nicole Glücklich weiterlesen...
Folgen Sie uns auch auf



Besuchen Sie die 2. SherloCON 2014!



Die Dt. Sherlock-Holmes-Gesellschaft unterstützt den



und ist offizieller Ansprechpartner
des Conan Doyle Estate Ltd.

    Archives